Sie befinden sich hier: barcelona.de > Sehenswürdigkeiten > Parks & Plätze > Strand

Strand

Barcelona verfügt über 4 km Sandstrand

Der - künstlich angelegte - Sandstrand von Barcelona ist rund vier Kilometer lang. Dieser beginnt am Stadtteil Barceloneta und setzt sich mit kürzeren Unterbrechungen ca. 60 Kilometer bis nach Malgrat de Mar im Norden fort. Der Strand von Barcelona ist über die gesamte Länge gut mit der U-Bahn und der Straßenbahn (Tram) zu erreichen. Hinter dem Strand lädt Sie eine von Palmen eingesäumte Strandpromenade zum Spaziergehen ein.

Die Infrastruktur am Strand ist ausgezeichnet: entlang des Strandes befinden sich Duschen, Toiletten, Umkleidekabinen, Bars und Läden. Der Strandbereich, welcher für Schwimmer reserviert ist, ist durch Bojen markiert. Für Sicherheit im Wasser sorgen Rettungsschwimmer, der Strand wird während der Badesaison täglich gereinigt. Für Rollstuhlfahrer gibt es mehrere Rampen, um an den Strand zu kommen.

Wasserqualität an der Küste

Schon seit vielen Jahren wird das Badewasser an Kataloniens Küsten immer sauberer. Heute kann man bedenkenlos an der Küste baden.

Auch in Spanien ist schon seit langem der Begriff "Umweltschutz" kein Fremdwort mehr. So hat sich die Wasserqualität kontinuierlich verbessert und ist schon seit mehreren Jahren durchweg gut bis sehr gut, wie auch der aktuelle Bericht der Europäischen Umweltagentur (EEA) zeigt (siehe Kasten).

Wie hoch durchschnittlichen Wassertemperaturen sind, haben wir auf unserer Klimaseite aufgeführt, auf unserer Wetterseite finden Sie die aktuelle Wassertemperatur. Badesaison ist von Mai bis September und je nachdem, wieviel Ihnen kälteres Wasser etwas ausmacht, auch länger.

Am Strand gibt es auch einige Sehenswürdigkeiten: Die Skulptur von Rebecca Horn Homage to Barceloneta (U-Bahn: Barceloneta) von 1992 erinnert an die Kioske für Meeresfrüchte, die man zugunsten der Strandgestaltung anläßlich der Olympischen Spiele abgerissen hat. In der Nähe der zwei markanten Hochhäuser am Rande von Barceloneta hat sich der 50 Meter lange Kupferfisch als ein Wahrzeichen von Barcelona etabliert.

Bei heißem Wetter sind die beiden der Altstadt am nächsten liegenden Strandabschnitte Platja Sant Sebastià und Platja de la Barcelonata sehr voll. Bei den weiter in nordöstlich liegenden Strandabschnitten ist es etwas besser. Als Alternative bietet sich der Strand von Sitges oder Castelldefels an oder die Strände weiter nordöstlich an der Costa Brava.

Hotels am Strand

Wie oben bereits erwähnt, befindet sich zwischen Strand und Stadt eine Küstenstraße. So gibt es in Barcelona keine Hotels, die sich direkt am Strand befinden. Außer dem 2010 eröffneten Hotel "W Barcelona", welches nur wenige Meter vom Meer entfernt ist. Wenn Sie bereit sind, etwa 400 -500 Meter zu gehen, werden Sie aber auf jeden Fall fündig. Diese Hotels in Strandnähe sind meist gehobener Standard ab 4 Sterne.

Wenn Sie direkt vom Hotel an den Strand möchten, ist der kleine Ort Castelldefells eine Alternative. Castelldefells ist nur wenige Kilometer von Barcelona entfernt und Sie können hier Hotelzimmer direkt am Strand buchen. Ebenfalls viele Hotels in Strandnähe finden Sie in Sitges. Von beiden Städten aus sind Sie sehr schnell in der Innenstadt von Barcelona.

Die Strandabschnitte

Insgesamt unterteilt sich der etwa 4,5 Kilometer lange Strand von Barcelona in acht Abschnitte, die alle über Sandstrand und unterschiedlichste Ausstattungen verfügen.

Allgemeine Ausstattung der Strandabschnitte: Duschen, WC, Sonnenliegen, Sonnenschirme, Fahrrad-Parkplätze.

Platja de Sant Sebatià und Platja de la Barceloneta - direkt an der Innenstadt

Der Strand von Barcelona beginnt in etwa an der Talstation Sant Sebastià der Seilbahn. Die Seilbahn führt über den Hafen direkt zum Montjuïc hinauf. Der Turm der Seilbahn direkt neben dem Stadtteil Barceloneta ist sehr markant. Der Strandabschnitt südwestlich davon, der bis zum Hotel W Barcelona reicht, ist der Platja de Sant Sebastià.
Dieser Strand geht direkt in den Strand (Platja) Barceloneta über. Zusammen bilden diese beiden Strände mit insgesamt 1,1 Kilometer Länge bis zum Olympischen Hafen den größten Strandabschnitt.
Wegen ihrer Nähe zur Innenstadt und den vielen Restaurants, die sich im Stadtteil Barceloneta befinden, sind diese beiden Strandabschnitte bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen die beliebtesten Strände von Barcelona.

Besondere Ausstattung: Kioske, Sporteinrichtungen, Bootsverleih, Segeln (April-Oktober), Umkleidekabinen
Metro: L4, Barceloneta, Ciutadella-Villa-Olímpica
Tram: T4, Ciutadella-Villa-Olímpica

Platja de la Nova Icària - der mittlere Strand

Nach dem Olympia-Hafen sind die Abschnitte jeweils durch die ins Meer hineingebaute Wellenbrecher getrennt. Direkt am Port Olímpic beginnt der etwa 400 Meter lange Platja de la Nova Icària. Dieser Strandabschnitt ist die Mitte des Strandes von Barcelona. Der Strand Nova Icària ist relativ ruhig, was ihn insbesondere bei Familien recht beliebt macht.

Besondere Ausstattung: Kioske, Segeln (am Port Olímpic) (April-Oktober), Sporteinrichtungen
Metro: L4, Ciutadella-Villa-Olímpica, Bogatell, Llacuna
Tram: T4, Ciutadella-Villa-Olímpica

Platja de Bogatell - der olympische Strand

Der etwa 600 Meter lange Sandstrand wurde anläßlich der Olympischen Spiele 1992 angelegt. Er ist einer der schönsten Strände an der Küste von Barcelona. Und er ist nicht mehr so belebt wie die anderen, näher an der Innenstadt gelegenen Strände. 

Besondere Ausstattung: Kioske, Sporteinrichtungen
Metro: L4, Llacuna, Poblenou (Hinweis: die Station Bogatell ist etwas weiter entfernt)

Platja de Mar Bella - der FKK-Strand

Es gibt in Katalonien keine generelle Regelung, ob FKK an Stränden erlaubt ist oder nicht. In Barcelona ist es deshalb im Prinzip überall erlaubt, sich auszuziehen, wenn nicht dadurch ein "öffentliches Ärgernis" besteht. Im Prinzip gilt diese Regelung für das gesamte Stadtgebiet von Barcelona. Da diese - ziemlich theoretische - Regelung sehr dehnbar ist, finden Sie bestimmte Strandabschnitte, auf denen FKK betrieben wird. Hier finden Sie aber auch bekleidete Gäste.

In Barcelona befindet sich dieser FKK-Strand am Platja de la Mar Bella. Dieser befindet sich vom Port Olímpic etwa 1500 Meter in nordöstliche Richtung entfernt am Parc Esportiu de la Mar Bella. Dies ist eine kleinere Sportanlage mit zwei Fußballfeldern und Sporthalle. Der FKK-Strand Mar Bella befindet sich zwischen den beiden Wellenbrechern vor dieser Sportanlage.

Besondere Ausstattung: Kioske, Sporteinrichtungen, Fahrrad-Parkplätze, FKK
Metro: L4, Poblenou, Selva de Mar
Tram: T4, Selva de Mar

Platja de la Nova Mar Bella und Platja de Llevant

Der 500 Meter lange Strandabschnitt Platja de la Nova Mar Bella liegt zwischen den Wellenbrechern zum FKK-Strand und dem des Platja Llevant. Der 380 Meter lange Platja de Llevant wurde 2006 angelegt und ist somit der ist der jüngste Strand.

Besondere Ausstattung: Kioske, Fahrrad-Parkplätze
Metro: L4, Selva de Mar, El Maresme/Fòrum
Tram: T4, Selva de Mar, Fòrum

Zona de banys del Parc del Fòrum

Diese ist eine Badezone im Parc del Fòrum, ein Hafen-, Kultur- und Industriebereich, der das nordöstliche Ende des Strandes markiert (erkennbar an der riesigen Photovoltaik-Anlage, die auf einer Mole ins Meer hinein ragt).
Es gibt hier keinen Sandstrand, dafür aber ein Meerwasserbecken.

Besondere Ausstattung: Kioske, Sporteinrichtungen, Umkleidekabinen, Fahrrad-Parkplätze,
Metro: L4, El Maresme/Fòrum
Tram: T4, Fòrum

Das Wichtigste im Überblick

Adresse

Anreise
Metro: Barceloneta (L4), Ciutadella (L4), Pople Nou (L4), Selva de Mar (L4), El Maresme/Fòrum, Besòs Mar (L4)
Bus Turistic: Port Olímpic / Platja de Bogatell / Poblenou / Parc Diagonal Mar

Öffnungszeiten
Frei zugänglich

Tipps zum Baden am Strand

Denken Sie am Strand an ausreichend Sonnenschutz, auch bei bewölktem Wetter.



Der Barcelona.de Geschenkgutschein:

Ideal für Geburtstage, Weihnachten und andere Anlässe. Unser Geschenkgutschein ist einlösbar für alle angebotenen Leistungen in unserem Shop.