Sie befinden sich hier: barcelona.de > Stadt-Infos > Infos A bis Z > Rauchverbot

Rauchen in Restaurants und öffentlichen Gebäuden

Wo in Barcelona Rauchen verboten und wo es erlaubt ist

Spanien hat in Europa eines der weitreichendsten Nichtraucher-Schutzgesetze. Das Gesetz vom 2. Januar 2011 verschärft die Regelungen des Gesetzes von 2006 erheblich. Die bisherigen Sonderregelungen, wie zum Beispiel abgetrennte Raucherbereiche in Gaststätten oder die freie Wahl in Bars, gibt es nicht mehr.

Rauchen verboten

Rauchverbot herrscht in öffentlich zugänglichen Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln (auch in Taxis), am Arbeitsplatz, in Bahnhöfen, in Discotheken, in Bars und in Restaurants, im Freien auf Geländen von Krankenhäusern, Gesundheitszentren, Schulen und Kindergärten. Auch auf Spielplätzen ist das Rauchen nicht erlaubt.

Rauchen erlaubt

Rauchen erlaubt ist auf Terassen (z.B. von Restaurants), in den eigenen vier Wänden und auf dem Balkon, in Sportstadien (im Stadion des FC Barcelona gilt allerdings ein Rauchverbot), in Hotelzimmern - sofern vom Betreiber nicht untersagt - und mit den oben genannten Ausnahmen überall an der frischen Luft.

Rauchen in Hotels

Die meisten Hotels verfügen sowohl über Raucher- und Nichtraucherzimmer. Welches Sie bevorzugen, können Sie im Buchungsablauf angeben.

Nichtraucherschutz in Spanien

Die Strafen bei Missachtung des Nichtraucher-Schutzgesetzes sind drakonisch, vor allem für die Inhaber der Bars und Restaurants. Das Anti-Taback-Gesetz wird wie die bisherige Regelung streng überwacht und konsequent durchgesetzt.

Spanien und Barcelona hatten vor den strengen Schutzgesetzen den Ruf, dass in Kneipen und Bars so heftig geraucht wird, dass man die Hand vor Augen nicht mehr sah und Nichtraucherschutz-Gestze konsequent missachtet würden. Das trifft aber für Barcelona definitiv nicht zu. Kein Wirt würde seine Konzession aufs Spiel setzen, um hier tolerant zu sein.

Mehr als die Hälfte der Bars - diese hatten vor der Verschärfung 2011 die Wahl zwischen Raucher- bzw. Nichtraucherlokal - hatte sich schon damals für die Nichtrauchervariante entschieden und viele Restaurants hatten zudem keinen Nichtraucherbereich eingerichtet, obwohl es ihnen möglich gewesen wäre.

Mittlerweile hat sich die Aufregung um die Einführung der strengen Nichtraucher-Schutzgesetze und die Angst vor massenweisen schließenden Restaurants, Bars und Clubs gelegt. Zum Rauchen vor die Tür zu gehen ist selbstverständlich bei einem Restaurant- oder Barbesuch.




Unser Geschenkgutschein:

Mit unserem Reisegutschein schenken Sie ein Erlebnis in Barcelona.

Das Spanische Dorf:

Im Poble Espanyol erleben Sie ganz Spanien in einem riesigen Freilichtmuseum.