Sie befinden sich hier: barcelona.de > Stadt-Infos > Corona-Vorbeugung in Barcelona

Corona-Vorbeugung in Barcelona

Reisen nach Barcelona ab dem 1. Juli 2020 möglich


Stand 06.06.2020, alle Angaben ohne Gewähr. Wir aktualisieren regelmäßig diese Informationen.

In Spanien gehen die Fallzahlen von gemeldeten Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 stark zurück. Im ganzen Land und natürlich auch in Barcelona werden die Maßnahmen gelockert. Barcelona geht ab Montag, 08.06.2020 in vorletzte Phase (Phase 2) des Normalisierungsplans über. Kinos und kulturelle Einrichtungen können dann beispielsweise wieder öffnen, jedoch noch mit einer stark eingeschränkten Besucherzahl.

Derzeitiger Stand der Corona-Maßnahmen (ab dem 8. Juni 2020)

  • Barcelona befindet sich ab 08.06.2020 in Phase 2 (Phasen 0-3) des 4-stufigen Normalisierungsplans
  • Derzeit können die Menschen wieder zeitlich uneingeschränkt nach draußen gehen
  • Parks, Bars und Restaurants sind innen und außen mit Abstandsregeln geöffnet. Schulen und Universitäten, Kinos und alle Sehenswürdigkeiten bleiben aber noch geschlossen.
  • Großveranstaltungen finden zunächst ohne Publikum statt
  • Der öffentliche Nahverkehr ist nach wie vor eingeschränkt. Alle Läden sind geöffnet.
  • In Deutschland gilt bis 14. Juni eine vom Auswärtigen Amt ausgesprochene weltweite Reisewarnung, die bis zum 14. Juni 2020 gilt
  • Es gelten die normalen Abstandsregeln und Maskenpflicht

Normalisierungsplan und Aufhebung der Maßnahmen

  • Der Ausnahmezustand endet am 22.06.2020. Damit fallen die Bewegungseinschränkungen weg.
  • Die Einreise nach Spanien wird für Ausländer ab 1. Juli 2020 wieder möglich sein, die 2-wöchige Quarantäne bei der Einreise entfällt dann. Für Deutsche soll die Einreise ab dem 21.06.2020 ohne Quarantäne möglich sein.
  • Wir starten unsere Führungen als private Führungen ab dem 1. Juli, für die Zeit ab dem 1. September können Sie dann unsere offenen Führungen wieder buchen. Ab dem 13. Juni 2020 können diese wieder auf unserer Webseite gebucht werden.
  • Hotels können ab dem 01.07.2020 wieder öffnen inkl. Gemeinschafträumen mit den üblichen Einschränkungen (Abstand, Masken)
  • Strand ist bereits geöffnet und Baden ist ab 01.07.2020 wiederr möglich

Sehenswürdigkeiten

  • Museen und Monumente werden ab dem 01.07.2020 geöffnet sein

Restaurants und Bars

  • Restaurants sind innen und außen geöffnet, es müssen aber Abstandsregeln eingehalten werden

Spiele des FC Barcelona

  • Wie die Saison weiter laufen wird, ist noch unklar. Kunden erhalten ihren bezahlten Ticketpreis erstattet
  • Ein Zeitplan wird noch bekannt gegeben, dies hängt von der aktuellen Situation ab
  • Wir informieren unsere Kunden, sobald hier weitere Informationen zum Ticketkauf, Terminplan und Stornierungsmodalitäten verfügbar sind
  • Tickets für die Camp Nou Besichtigung können gegen Tickets mit Gültigkeit bis 31.12.2020 umgetauscht werden. Ticket mit Zeitbindung werden in Tickets ohne Zeitbindung (Flexible Tickets) umgewandelt. Diese sind dann bis 31.12.2021 gültig.

Weitere Veranstaltungen

  • Formel 1 Rennen: der Termin am 10. Mai 2020 ist auf den 14-16. August 2020 verschoben. Das Rennen findet ohne Publikum statt. Ab dem 15.06.2020 stellt der Circuit die Möglichkeiten vor, Tickets zu stornieren bzw. für ein späteres Rennen zu behalten.
  • MotoGP am 07. Juni 2020: hier gibt es seitens des Veranstalters noch keine Informationen bzgl. eines neuen Termins
  • Eine Stornierung von Ticketbuchungen ist ohne Absage seitens der Veranstalter nicht möglich

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Diese sind in Betrieb, fahren aber mit einem ausgedünnten Takt
  • Die Metro fährt von 05:00-24:00 Uhr, am Wochenende fahren nur 65% der Bahnen
  • Busse fahren normal, an Wochenenden fahren nur 40% der Busse. Sie dürfen nur hinten einsteigen und die Anzahl der Fahrgäste ist limitiert.

Bus Turístic und Telefèric

  • Sind ab dem 01.07.2020 wieder in Betrieb

Fähren

Einreise nach Spanien

  • Die Einreise nach Spanien ist ab 22.06.2020 auf dem Landweg wieder möglich, über den Luftweg ab dem 01.07.2020

Wie kann man sich vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen?