Sie befinden sich hier: barcelona.de > Stadt-Infos > Stadtteile > Ciutat Vella (Altstadt) > Sant Pere, Santa Catarina i la Ribera

Sant Pere, Santa Catarina i la Ribera (El Born)


Der Stadtteil mit dem etwas umständlich klingenden Namen "Sant Pere, Santa Caterina i la Ribera" besteht aus drei Stadtvierteln: Sant Pere im oberen Teil, Santa Caterina in der Mitte und Ribera unten zur Hafenseite hin. "La Ribera" ist vor Ort geläufiger unter dem Namen "El Born".


Das Viertel La Ribera

La Ribera befindet sich zwischen der vierspurigen Straße Via Leietana auf der westlichen Seite und dem Passeig de Picasso bzw. dem Zoo auf der östlichen Seite. Nördlich bilden die kerzengerade c/ Princesa und südlich der Hafen die Grenzen des Viertels. Es verfügt ebenso wie das Gotische Viertel über den Charme mittelalterlich geprägter Gassen und Plätze.

In der Zeit der Gründung reichte das Meer bis zur Stelle, wo heute die Kirche Santa Maria del Marr steht, die direkt am Meer gebaut worden ist.

Geschichte von La Ribera

Die zentrale Prachtstraße c/Montcada entstand nicht während der Jahrhunderte durch allmählichen Bevölkerungswachstum, sondern die Straße und das Umland war ein Geschenk des Grafen Ramon Berenguer IV. an den Kaufmann Guillem Ramon de Montcada im Jahre 1148. DIe Menschen ließen sich in der neuen Siedlung Siedlung Vilanove de Mar vor den Stadtmauern von Barcelona nieder.

La Ribera entwickelte sich im frühen 13. Jahrhundert zum reichsten Teil der Stadt. Die Carrer de Montcada, die das Viertel durchzieht, war Residenz vieler wohlhabender Handwerker und Geschäftsleute, die einen regen Handel mit der gesamten damals bekannten Welt führten. Noch heute sehen Sie in dieser ehemals nobelsten Straße gotische und barocke Villen. Das Picasso-Museum befindet sich heute in einer dieser Paläste. Um die c/ Montcada siedelten sich Handwerker der verschiedensten Zünfte an, die Straßennamen tragen heute noch deren Namen.

Zu Beginn der Blütezeit wurde in Ribera die Börse La Llotja 1392 gegründet.  Es ist die erste Handelsbörse in Europa.

Im 18. Jahrhundert musste ein Teil von Ribera der Zitadelle weichen, das Handelszentrum verlagerte sich zum Port Vell. La Ribera erlebte einen Niedergang bis zu den frühen 1990er Jahre. Heute aber ist La Ribera bzw. El Born ein trediges Viertel mit vielen angesagten Kneipen, Restaurants und Bars. Das Borne bietet eine attraktive Alternative zu den Shoppingmeilen rund um den Plaza Catalunya. Ein abgefahrenes Viertel inmitten einer großartigen mittelalterlichen Kulisse.

Das Viertel Santa Catarina

Santa Maria del Mar

Die Santa Maria del mar ist eine der beeindruckendsten Kirchen Barcelonas. Sie ist eines der Wahrzeichen von Barcelona, die inmitten der Altstadt mit ihren monumentalen Türmen wie eine Festung erscheint. Erbaut wurde sie im 14. Jahrhundert im Stil der katalanischen Gotik. Sehenswert ist besonders das Innere der Santa Maria del Mar. Dort eröffnet sich ein bemerkenswerter Kirchensaal.

Der Bestseller „Die Kathedrale des Meeres“ von Ildefonso Falcones bezieht sich auf den Bau dieser Kathedrale.

Alte Markthalle

Der Alte Markt „El Born“ war ab Mitte/Ende des 19. Jahrhunderts Großmarkt von Barcelona. Die beeindruckende Eisenkonstruktion befindet sich im Zentrum des Viertels, nahe der Rambla del Borne. Unter dem Bauwerk fand man historische Zeugnisse der Stadt, deshalb wurde das Gebäude umgebaut. Heute befindet sich dort ein Kulturzentrum.

Markt Santa Caterina

Die zentral gelegene Markthalle de Santa Caterina aus dem Jahre 1848, wurde im Jahre 2005 von einem der bedeutendsten Architekten der Moderne in Barcelona Enric Miralles umgestaltet.

Er entwickelte eine atemberaubende Dachfläche der Markthalle, die durch ihre bunten Farben und einzigartige wellenförmige Konstruktion schon von weitem zu sehen ist.

Pablo Picasso Museum

Picasso Museum

Nicht nur wegen der umfangreichen Sammlung aus der Anfangszeit des spanischen Künstlers ist dieses Museum einen Besuch wert, sondern auch das Gebäude, in dem das Museum untergebracht ist, lohnt sich zu besichtigen. Dieses ist ein ehemaliger Stadtpalast wurde eigens für das Museum umgebaut.

Weitere Informationen und buchen...

Palau de la Música Catalana

Palau de la Música Catalana

Der Palau de la Música Catalana, auf der UNESCO-Liste der Weltkulturerbe, ist ein beeindruckender Konzertsaal. Am Bau zeigt sich die ganze Pracht katalanischen Jugendstils (Modernisme). Sie können das Haus im Rahmen einer Führung besichtigen.

Weitere Informationen und buchen...

Santa Maria del Mar, eines der schönsten gotischen Gebäude in Barcelona

Santa Maria del Mar

Die Santa Maria del Mar ist ein Top-Tipp für den Barcelona-Besuch. Die Kirche ist eines der Wahrzeichen von Barcelona und für das El-Born-Viertel. Mit der Führung kommen Sie auch auf das Dach und haben eine wunderbare Aussicht auf El Born.

Weitere Informationen und buchen...

Museu Europeu d'Art Modern (MEAM) - Europäische moderne Kunst

Museu Europeu d'Art Modern (MEAM) - Europäische moderne Kunst

Das MEAM - Museu Europeu d'Art Modern - bietet beeindruckende moderne Kunst. Das 2011 eröffnete Museum ist im wundervoll renovierten Palau Gomis beherbergt. Es zeigt in wechselnden Ausstellungen erstklassige Sammlungen bildender Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Im MEAM finden auch KOnzerte statt.

Weitere Informationen und buchen...

Zoo von Barcelona

Zoo von Barcelona

Der etwa 13 Hektar große Parque Zoológico de Barcelona beherbergt etwa 5.500 Tiere aus über 400 Arten. Das Zoogelände ist Teil des Parc de la Ciutadella, dessen Areal vor der Eröffnung des Zoos im September 1892 für die Weltausstellung von 1888 genutzt wurde. Hier buchen Sie die Tickets.

Weitere Informationen und buchen...

Arc de Triomf

Arc de Triomf

Der aus roten Backsteinen im neu-maurischen Stil erbaute Arc de Triomf erhebt sich majestätisch am Ende des Passeig Lluís Companys. Der Triumpfbogen wurde als Eingang zur Weltausstellung 1888 gebaut.

Weitere Informationen...

Parc de la Ciutadella

Parc de la Ciutadella

Der Parc de la Ciutadella ist eine der größten Parkanlagen in Barcelona und lädt zu idyllischen Spaziergängen und Bootsfahrten im großen See und zu einem Picknick ein. Er bildet die östliche Grenze von El Born.

Weitere Informationen...

Schokoladenmuseum

Schokoladenmuseum

Das Schokoladenmuseum Museu de la Xocolata befindet sich am Rand des Borne-Viertels. Es erzählt die europäische Geschichte der Schokolade ab dem 16. Jahrhundert, als sie von den spanischen Eroberern nach Europa gebracht wurde bis heute.

Weitere Informationen...


Buchen Sie hier die offene Born-Führung

Hier buchen Sie die Born-Tour als offene Führung. Sie sind zusammen mit anderen Gästen in einer Gruppe.
Bitte geben Sie das Datum und die Anzahl der Personen an. Start der Führung ist jeweils 17:00 Uhr.
Deutschsprachige Führung El Borne, 17:00 Uhr Gewünschte Anzahl
Erwachsene 19,90€
Kinder 6-16 Jahre 14,90€
Schüler, Studenten mit Ausweis 14,90€
Senioren 60+, Behinderte mit Ausweis 14,90€


Interessantes zum District Sant Pere, Santa Caterina i la Ribera (El Born)

Die Börse La Llotja
Zur Blütezeit von Ribera ab Beginn des 14. Jahrhunderts wurde die Börse zwischen 1380 und 1392 gebaut. Es ist die älteste Handelsbörse Europas. Der Handelssaal ist ein Beispiel der Gotik, er ist heute noch original erhalten. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Bau erweitert und umgebaut, zuletzt die Fassaden im klassizistischen Stil. Das Casa La Llotja befindet sich am Pla de Palau.

Ausgehen in El Born
El Born ist ein Viertel voller Bars, Restaurants und Clubs. Sie können von der Metrostation Jaume I. eine Kneipentour starten und entlang der c/Argenteria zur Santa Maria del Mar gehen. Dann rechts an der Kirche vorbei zum Passeig del Born bis zum Mercat del Born, eine historische Markthalle.




Führung Hospital Sant Pau:

Neu: buchen Sie hier die deutschsprachige Führung im Hospital Sant Pau. Einer der schönsten Gebäudekomplexe des Modernisme.

Das Spanische Dorf:

Im Poble Espanyol erleben Sie ganz Spanien in einem riesigen Freilichtmuseum.