Sie befinden sich hier: barcelona.de > Sehenswürdigkeiten > Museen > Schokoladenmuseum

Schokoladenmuseum

Museu de la Xocolata - Nicht nur Kinder lieben dieses Museum!

Das Schokoladenmuseum Museu de la Xocolata zeigt die Geschichte der Schokolade in Europa: Über ihre Herkunft, wie sie den Weg zu uns gefunden hat, wie sie hier als ein Element zwischen Mythos und Realität, zwischen Arznei- und Nahrungsmittel oder als Aphrodisiakum gehandelt wurde.
Gezeigt wird auch die Herstellung von der Cacao-Bohne bis hin zur industriellen Produktion.

Das Schokoladenmuseum ist eines der kleineren Museen in Barcelona. Jedoch werden in kaum einem anderen Museum so sehr die verschiedensten Sinne gereizt wie hier. Überall liegt der Geruch von Schokolade in der Luft und macht Appetit auf das Stück Schokolade, welches Sie beim Eingang erhalten haben. Sollten Sie mit Kindern nach Barcelona reisen wird das Museu de la Xocolata bestimmt eines der Lieblingsmuseen der Kleinen.

Rundgang durch das Schokoladenmuseum

Zu Beginn des Rundgangs durch die Geschichte der Schokolade lernen Sie wie die Schokolade im 16. Jahrhundert von den spanischen Eroberern von Südamerika nach Europa kam. Kolumbus kannte zwar den Kakao, jedoch erahnte er nicht seine Bedeutung. Ungesüßt wurde der Kakaotrunk, den die Spanier später mit nach Hause brachten nicht gerne getrunken. Erst die Zugabe von Zucker oder Honig machte daraus ein salonfähiges Getränk.
Im ersten Saal sehen Sie auch Kakaoplanzen und die Früchte des Baumes.

Im zweiten Saal erfahren Sie das Rezept des "Xocoatl", des Kakao-Getränks der Azteken und viele Hintergründe darüber, was die Schokolade für die Hochkulturen Lateinamerikas, wie z.B. den Azteken und den Mayas, bedeutete.

Weiter geht es mit der europäischen Geschichte der Schokolade, wie sie Einfluss in die Kunst und die Patisserie nimmt. Etliche Kunstwerke aus Schokolade sind hier ausgestellt, Figuren und Schokoladen-Gemälde bekannter Maler nachempfunden.

Ein großer Bereich ist der audiovisuellen Präsentation der Geschichte und der industriellen Fertigung der Schokolade gewidmet. Den größten Bereich im Schokoladenmuseum nimmt jedoch die Herstellung der Schokolade ein. Hier werden Maschinen ausgestellt, die in den unterschiedlichsten Herstellungsprozessen - vom Mahlen der getrockneten Bohnen bis hin zum Gießen in Tafeln - verwendet werden.

In der "Sala Barcelona" sind repräsentative Gebäude Barcelonas aus Schokolade nachgebaut.

Im Museu de la Xocolata werden regelmäßig Veranstaltungen, Führungen und Workshops zum Thema Schokolade durchgeführt (auf katalanisch, spanisch und englisch). U.a. lernen Sie hier, wie man aus Schokolade Figuren herstellt. Termine erfahren Sie hierzu auf der Webseite des Schokoladenmuseums.

Natürlich können Sie im Museums-Shop, der den Ein-und Ausgang des Schokoladenmuseums bildet jede Menge Schokoladenvariationen und andere leckere Naschereien kaufen und im Café den originalen Xocoatl genießen.


Das Wichtigste im Überblick

Adresse
Comerç, 36
Telefon: +34 932 687 878
museuxocolata.cat

Anreise
Metro: Jaume I. (L4), Arc de Triomf (L1)
Bus Turístic: Barri Gòtic
Parken in der Nähe

Öffnungszeiten
Montags - samstags: 10-19:00 Uhr
Sonntags und an Feiertagen: 10-15:00 Uhr
Geschlossen: 1. und 6. Januar, 25. und 26. Dezember.

Eintrittspreise
Erwachsene: 6,00 €
Ermäßigt: 5,00 €
Bis 7 Jahre: Eintritt frei
Freier Eintritt ohne Anstehen mit der Barcelona Card

Tipps für den Besuch des Museu de la Xocolata

Planen Sie für den Besuch etwa eine Stunde ein.

Im Shop können Sie viele verschiedene Schokoladen probieren und kaufen.



Unser Geschenkgutschein:

Mit unserem Reisegutschein schenken Sie ein Erlebnis in Barcelona.

Das Spanische Dorf:

Im Poble Espanyol erleben Sie ganz Spanien in einem riesigen Freilichtmuseum.