Sie befinden sich hier: barcelona.de > Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona > Bauwerke in Barcelona > Arc de Triomf

Arc de Triomf

Der Triumpfbogen war der Eingang zur Weltausstellung 1888

Der aus roten Backsteinen im neu-maurischen Stil erbaute Arc de Triomf erhebt sich majestätisch am Ende des Passeig Lluís Companys. Der Triumpfbogen wurde als Eingang zur Weltausstellung 1888 gebaut.
Um den Bogen wurden die Wappen der Stadt Barcelona und die der 49 spanischen Provinzen angebracht. Eine besondere Bewandnis hat es mit den mehreren steinernen Fledermäuse, die die Fassade des Turmes zieren.

Vom Triumpfbogen erreichen Sie den Park de la Ciutadella über den autofreien Passeig de Lluís Companys. Die Skulptur Hommage à Picasso des weltberühmten Bildhauers Tàpies und ein künstlich angelegter Wassergraben werten die Straße auf.

Der Architekt Josep Vilaseca entwarf das Denkmal als Allegorie auf den Respekt den Barcelona für die Nationen und Provinzen, die an der Ausstellung teilnahmen, hat.

Der maurischen Stil, der derzeit in Spanien in Mode war, dient als Kontrapunkt zu den bisherigen Bauwerken in Barcelona: den Bauten der Gotik und den modernen Bauwerken des Eixample-Stadtteils. Vilaseca schmückte den Backsteinbogen mit skulpturalen Motiven.

Die Kombination aus rotem Backstein mit der Reihe der Friese als zierende Begrenzungen um den Bogen, machen es zu einem einzigartig schöne Wahrzeichen.

Wenn Sie einen genauen Blick auf den Bogen werfen, werden Sie bald erkennen, dass der Triumpfbogen das Tor zum modernen Barcelona aus dem späten 19. Jahrhundert war. Schauen Sie vom Park de la Ciutadella aus gesehen zum Triumpfbogen, so zeigt das Tor in Richtung des modernen Stadtteils Eixample. 

Die Fledermaus als katalanisches Wappentier

Der Triumpfbogen ist mit mehreren steinernen Fledermäusen verziert. Die Fledermaus war das Wappentier von König Jaume I. (1213-1276) (Jakob von Aragón). Unter Jaume I. blühte Barcelona wirtschaftlich auf und er befreite Valencia, Menorca und Mallorca von den Mauren. Als seine Truppen am 31. Dezember 1229 die Stadt Medina Mayurka, später Ciudad de Mallorca und ab 1717 wieder Palma de Mallorca, wie sie zu Römerzeiten hieß, eroberte, war die Fledermaus sein Glücksbringer. Die Fledermaus ist heute noch das Wappentier von Valencia und war z.B. auch Bestandteil des ersten Wappens des FC Barcelona.

Die Fledermaus finden Sie auch immer wieder an Bauwerken des Modernisme, dem katalanischen Jugendstil. Im Modernisme wurden immer wieder Tiersymbole verwendet, die die Eigenständigkeit Kataloniens symbolisieren. Der Drache, der den Schutzpatron von Katalonien Sant Jordi symbolisiert, ist ein gutes Beispiel dafür.


Das Wichtigste im Überblick

Adresse
Passeig Lluís Companys

Anreise
Metro: Arc de Triomf (L1, L5)

Öffnungszeiten
Frei zugänglich



Führung Hospital Sant Pau:

Neu: buchen Sie hier die deutschsprachige Führung im Hospital Sant Pau. Einer der schönsten Gebäudekomplexe des Modernisme.

Das erste Gebäude Gaudís eröffnet:

Gaudís erster großer Entwurf eines Gebäudes kann nun besichtigt werden. Hier Tickets für das Casa Vicens.