Sie befinden sich hier: barcelona.de > Sehenswürdigkeiten > Museen in Barcelona > Museu Marítim - Seefahrtmuseum

Museu Marítim - Seefahrtmuseum

Das Schifffahrtsmuseum in Barcelona

Das Museu Marítim (Schifffahrtsmuseum) ist in Barcelona sicher eines der interessantesten Sehenswürdigkeiten. Das Museum ist passend in den ehemaligen Schiffswerften der Drasannes untergebracht. Das Museum befindet sich am südlichen Rand der Altstadt und am Ende der Rambla.

Die ständige Ausstellung des Museu Marítim in Barcelona

In den Drasannes wurden vom 13. bis zum 18. Jahrhundert Kriegs- und Handelsschiffe gebaut. Durch den Bau der Werften konnte Barcelona seine Seeherrschaft über das gesamte Mittelmeer ausbauen. Es konnten bis zu 30 Galeeren gleichzeitig in den Gewölben gebaut werden. Ab 1792 wurden die Drassanes als Kaserne benutzt.
Seit 1929 zeigt die ständige Ausstellung des Schifffahrtsmuseums die Geschichte der Seefahrt Kataloniens. In das gotische Gebäude zog das Museum 1936 ein. In mehreren Schritten wurden die Gebäude dann restauriert, so dass es heute über eine Ausstellungsfläche von mehr als 10.000 m² verfügt.

Schiff im Museu Marítim

Sicher zu den Höhepunkten des Schifffahrtsmuseums gehören die ausgestellten Schiffe. Besonders erwähnenswert ist hier der originalgetreue Nachbau einer Rudergaleere aus dem 16. Jahrhundert. Die 60 Meter lange königliche Galeere des Admirals Juan de Austria war in der Seeschlacht von Lepanto am 7. Oktober 1571 beteiligt, in der die türkische Armada besiegt wurde. Auf der Galeere ruderten 236 Personen an 59 Rudern.
Im Port Vell, etwa 500 Meter von den Museumsgebäuden entfernt, befindet sich der Dreimast-Schoner Santa Eulàlia, das auch besichtigt werden kann. Dieser hatte seinen Stapellauf 1919 und ist ein typisches Handelsschiff dieser Zeit.
Mehrere weitere Boote unterschiedlichster Kategorien, vom einfachen Fischerboot über das Holz-U-Boot bis zum Rennboot werden ausgestellt.

Die Modellsammlung
Mit derselben Sorgfalt und Bautechnik wie auch die großen Schiffe gebaut wurden, hat man auch schon zu Zeiten der Seeherrschaft Barcelonas über das Mittelmeer originalgetreue Modelle von Schiffen angefertigt. Dies geschah z.B. zu Schulungs-, Test-und Erprobungszwecken. Die meisten Modelle der Sammlung sind im 19. Jahrhundert gebaut worden. Oftmals sind die Schiffe als Original nicht mehr vorhanden, so dass die Modelle wertvolle Hinweise auf die Bauweise, Technik und Leistungsvermögen von Schiffen aller Epochen geben.

Die Sammlung nautischer Instrumente

Das Museu Marítim verfügt über eine bemerkenswerte Sammlung nautischer Instrumente, die v.a. der Navigation dienten. Die meisten Instrumente sind aus der Zeit vom 18. bis 20. Jahrhundert und zeigen die Entwicklung des Sextanten, Tiefenmessers und vielen anderen nautischen Werkzeugen.

Sammlung der Gallionsfiguren

Die Gallionsfiguren sollten seit jeher Segelschiffen die sichere Fahrt durch die Meere sicherstellen. Der Hauptteil der Sammlung stammt von katalanischen Segelschiffen des 19. Jahrhunderts.


Das Wichtigste im Überblick

Adresse
Avinguda de les Drassanes
Telefon: +34 933 429 920
www.museumaritimbarcelona.com

Anreise
Metro: Drassanes (L3)
Bus Turístic: Colom - Museu Marítim

Öffnungszeiten
Täglich 10-20 Uhr

Schoner SANTA EULALIA:
Am Moll de la Fusta, Port Vell
Abfahrten Samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr. Nur mit Reservierung.
Öffnungszeiten Sommer bis 26.10.
Dienstag bis Sonntag und Feiertage von 10:00 bis 20:30, Samstag 14:00 - 20:30
Öffnungszeiten Winter ab 27.10.
Dienstag bis Sonntag und Feiertage von 10:00 - 17:30. Samstag von 14 - 17:30 Uhr.

Montags geschlossen.

Eintrittspreise
Regulär: 7,00 €, ermäßigt: 6,00 €
Freier Eintritt: Sonntags ab 15:00 Uhr

Hinweise zum Besuch des Museu Maritím

Das Museum ist derzeit wegen Umbaumaßnahmen nicht vollständig geöffnet. Die Neueröffnung findet im Frühjahr 2015 statt.



Führung Hospital Sant Pau:

Neu: buchen Sie hier die deutschsprachige Führung im Hospital Sant Pau. Einer der schönsten Gebäudekomplexe des Modernisme.

Die Tapas-Box:

Als Geschenk oder einfach so: mit unserer Tapas-Box erhalten Sie spanische Lebensart direkt nach Hause.